Die Wandergruppe unterwegs - 1. Halbjahr 2017

Galerie öffnen

 

Die Wandergruppe  ...unterwegs...

Die Wanderung über 22 km am 26.2. ist ein schöner Erfolg: Helene Worbes leitet 28 Teilnehmer/-innen bei jahreszeitlich überdurchschnittlich angenehmer Temperatur von Oberkaufungen/Tramstation über Bielsteinkirche-Michelskopfsee-Kleiner Belgerkopf-Schutzhütte am Wahlebach-Ziegelhütte und Stiftskirche zurück zur Tramstation. Bemerkenswert zu dieser Wanderung ist, dass eine Strecke über ca. 22 km angeboten wird, im Gegensatz zu den üblichen 30 km bzw. 15-18 km. Die nächste Tour dieser Art (20 km) wird wie üblich rechtzeitig veröffentlicht und  findet am So., 8.Okt. 2017 mit Heinz Busse-Kern im Reinhardswald statt.     

Bilder 1 + 2

 

Bei sehr frischer, sonniger Witterung erkunden am So., 12. März. 12 Wanderinnen und Wanderer unter der ortskundigen Leitung von Renate Kreuz die Osthänge des Kaufunger Waldes vom Umschwang hinunter bis „Nonnenholz", natürlich auch auf typischen „Renate-Wegen", die sonst kaum jemand kennt, dabei abseits breiter Forststraßen, dafür auf Waldboden in schönster Natur. Ausblicke auf's schöne Werratal bis zur Burg Hanstein bereichern die gelungene Tour. Zur freudigen Überraschung der Teilnehmer spendiert Renate Kreuz nach dem Aufstieg zum Umschwang abschließend Kaffee und Kuchen: Danke!      

Bild 3

 

Und wieder wird gewandert: am 26.3. 2017 führt Wilfried Werner 16 Teilnehmer von Gudensberg über den Schlossberg auf den Odenberg, eine Höhenburg der Chatten, auch sind frühmittelalterliche Ringwall-anlagen erkennbar; von beiden Bergen genießen die Wanderer/-innen eine hervorragende Aussicht. Nach ca. 14 km Wanderung bei schönem Märzwetter kehren wir abschließend zum Kaffeetrinken in einem Gudensberger Gasthof ein. Man ist sich einig, dass der Gudensberger Panoramaweg zu den sehr schönen Wegen in Nordhessen zählt. Wilfried berichtet über die Gudensberger Burg, über die Entstehung und den Name des Panoramaweges als auch über die sagenträchtige Geschichte des Odenberges, Kaiser Karl der Große soll hier mit seinem Heer Rast eingelegt haben.     

Bilder 4 + 5

 

Frühnebel mit 5 Grad Celsius sowie anschließend herrlicher Sonnenschein bei 20 Grad: das Aprilwetter am Sonntag, 9.4. lockt 19 Wanderfreundinnen und -freunde in die Natur rings um das Edertal im Bereich Felsberg. Die von Franz und Gisela Viola ausgearbeitete Tour führt von Altenbrunslar auf Panoramaweg hoch über dem Edertal zur Domäne Mittelhof, vorbei an der Ruine Eppenberg (Kartause), durch Gensungen und Felsberg mit Blick auf die imposante Burgruine schließlich nach Böddiger, um hier Rast einzulegen. Der Anstieg zum Mader Holz beschert nochmals einen tollen Ausblick ins Edertal, bevor wir nach Altenbrunslar zurückkehren. Franz gibt dabei mehrere sachkundige Erläuterungen zur Domäne, der Felsburg und Altenburg sowie zum Böddiger Weinberg.     

Bild 6 + 7

 

Ob die Kirschblüte dem Nachtfrost und tags kaltem Wetter zwischen 2 und 12 Grad trotzen wird?  Am 19.4. findet unter Leitung von Jochen Moll die Kirschblütenwanderung mit 18 Teilnehmern statt. Wir wandern zunächst durch Wälder, dann aber durch die Plantagen mit schönen Wochenendhäusern. Vom Warteberg genießen wir tolle Aussichten auf das Werratal mit Witzenhausen, auf Arnstein und Hanstein. Zum Ab-schluss kehren wir am westlichen Witzenhäuser Ortsrand im empfehlenswerten Gasthof „Kindervatter" ein.      

Bild 8

 

Bei immer noch kaltem aber sonnigem Wetter (6 Grad, bewölkt, starke Böen) leitet Detlef Ringeler die von ihm ausgearbeitete Wanderung am 23.4. von Oberlistingen über Gut Sieberhausen zur Malsburg und retour. 12 Personen nehmen teil. „Der Mai ist gekommen...", dieses schöne Lied wird von der Gruppe im „Langen Grund" intoniert, denn Detlev hat den Text verteilt, welcher von Emanuel Geibel im Jahr 1842 genau dort im langen Grund gedichtet wurde, auf dem Weg zum Schloss Escheberg. Die Eigentümer -von der Malsburg- führen ihre Wurzeln zurück in die Zeit Karls des Großen. Detlev erläutert als souveräner Wanderleiter sachkundig an mehreren Orten interessante Einzelheiten. Eine abwechslungsreiche Wanderung mit vielen schönen Ausblicken, auch auf den Desenberg.      

Bild 9

 

Jochen Moll