Jahresabschlussfeier und -wanderung 2016 der Gruppen BESt und Wandern

Galerie öffnen

Ein schönes und ereignisreiches Berg- und Wanderjahr soll und muss natürlich gebührend abgeschlossen werden! Dabei geht es sicher auch darum, noch einmal zusammen zu wandern, zum anderen aber auch gesellig beisammen zu sein und mit Wort und Bild Erinnerungen an die Aktivitäten im Jahresablauf lebendig werden zu lassen. Auch die Ehrung verdienter Mitglieder darf nicht fehlen.

So beging die Wandergruppe am Do., 01.12.2106 abends mit 24 Teilnehmern in festlichem Rahmen ihre Jahresabschlussfeier mit herrlicher Bilderrevue des Wanderjahres sowie der Ehrung verdienter Mitglieder.

Hiernach, am Sa., 03.12.2016, trafen sich 52 Mitglieder beider Gruppen in Helsa-Eschenstruth, um zunächst bei allerbestem Winterwetter die nördliche Söhre zu durchstreifen. Etwa nach der Streckenhälfte konnten wir uns in einer Grillhütte bei Glühwein und Weihnachtsgebäck stärken, am kleinen Lagerfeuer wärmen und die installierte festliche Illumination bewundern. Zum Schluss der Wanderung besichtigten einige Teilnehmer unter kundiger Führung die historische Getreidemühle „Most", direkt vis à vis Eschenstruth an der B7 gelegen; das Mühlengebäude wurde 1638 (!) erbaut, die Mühlentechnik im Laufe der Jahrhunderte stetig ausgebaut und verbessert, z.B. durch eine Francis-Schacht-Turbine im Jahr 1929, welche allerdings bezüglich der Wassermengen überdimensioniert war und dabei den Müller viel Geld kostete. Diese als einzige erhaltene Mühle von damals 36 Getreidemühlen im gesamten Lossetal dient heute als Museum. Führung nach Anmeldung möglich.

Nach dieser hoch interessanten Besichtigung trafen sich sämtliche Wanderer/-innen im Hotel-Restaurant „Zum Neubau", welches direkt neben der Mühle liegt. Bei Kaffee und Kuchen war die Winterkälte schnell vergessen, und die Kuchenbäckerinnen aus unseren Reihen erhielten zum Dank je einen kleinen Weihnachtsstern. Nach weihnachtlichem Vortrag von Arnulf Wigand und Marlis Lau sowie schönem Bildervortrag seitens Winfried Klug wurden ebenfalls verdiente Mitglieder geehrt.

Es darf hier nicht unerwähnt bleiben, dass der Sektionsvorsitzende Manfred Hesse zur Mitarbeit im Sektionsvorstand aufrief. Ehrenamtliches Engagement ist gefragt!

Ein gutes Abendessen wurde zum Abschluss dieses Wander- und Feiertages ausgiebig genossen. Wem gebührt auch diesmal wieder Dank und Anerkennung?: Für die Gesamtorganisation Giesela und Dieter Mennecke, für die tolle Glühweinpause dem Schwiegersohn und zwei Enkelinnen von beiden, für die Wanderleitung am 3.12. Dieter Mennecke und Heidi Mand.

Last but not least gestalteten Renate Klug und Marlies Lau am 08.12.2016 den vorweihnachtlichen „Kuschelabend" mit besinnlichen Textvorträgen und anregenden Gesprächen bei Weihnachtsgebäck und -getränken.

Jochen Moll