Buchtipp Februar 2017

Allein in der Wand

 

Alex Honnold mit David Roberts

Aus dem Amerikanischen von Robert Steiner

 

Format 12 x 18,1 cm, 300 Seiten, MALIK National Geographic, 1. Aufl. 2016

 

„'Einer der derzeit besten Free-Solo-Kletterer der Welt' ALPIN

 

Wann immer Alex Honnold in der Öffentlichkeit spricht, werden ihm dieselben Fragen gestellt: ‚Hast Du keine Angst zu sterben?' und ‚Warum tust Du das?'
Das sympathische Ausnahmetalent hat die puristischste Form des Kletterns, ohne Seil und Sicherung, in neue Dimensionen geführt. Nun blickt Alex Honnold auf die Highlights seiner bisherigen Karriere zurück, wie die spektakulären Free-Solo-Begehungen von ‚Moonlight Buttress' in Utah und ‚The Nose' im Yosemite-Nationalpark sowie die ‚Fitz Traverse' mit Tommy Caldwell in Patagonien. Im Wechsel mit Koautor David Roberts erklärt er, wie er den Spagat zwischen Abgrund und Privatleben schafft, warum Risiko oftmals auch Gewinn bedeuten kann und wie man in Extremsituationen fokussiert bleibt."  (Buchrückseite)

 

Und das kann Übersetzer Robert Steiner mit der Erfahrung des eigenen ähnlich extremen Kletter-Erlebens überaus gelungen in unsere Sprache übertragen.

 

Demnächst ausleihbar bei der DAV-Bücherei in der Murhardschen und Landes- Bibliothek am Brüder-Grimm-Platz unter der Katalog Nr 8° 1942.

 

Helene Worbes