Neues aus der Zentrale des DAV - November 2017

Hauptversammlung

In der Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins (DAV) am 10. und 11. November 2017 haben rund 600 Delegierte aus 356 DAV-Sektionen engagiert debattiert und richtungsweisende Entscheidungen getroffen. Zwei Themen standen dabei im Mittelpunkt und wurden besonders intensiv diskutiert: Die Digitalisierungsoffensive und die Schwächung des Alpenplans. Gastgeberin der Veranstaltung war die DAV-Sektion Siegerland. Details finden Sie in unserer Pressemitteilung des DAV.

Alpenplan

Der Bayerische Landtag hat die Änderung des Alpenplans beschlossen. Grund dafür ist eine geplante Skischaukel am 1787 Meter hohen Riedberger Horn in den Allgäuer Alpen. Für ein einzelnes Projekt soll der im gesamten bayerischen Alpenraum wirksame Alpenplan an entscheidender Stelle geschwächt werden. Damit schafft die Staatsregierung einen Präzedenzfall, der Tür und Tor öffnet für Erschließungsvorhaben in weiteren sensiblen und höchst schutzwürdigen Bereichen der Bayerischen Alpen. Details und das Statement des DAV-Vizepräsidenten Rudi Erlacher dazu finden Sie in der Pressemitteilung des DAV.

Alpenvereinsjahrbuch

Das Alpenvereinsjahrbuch „BERG 2018“ ist ab sofort im DAV-Shop sowie im Buchhandel und als E-Book erhältlich. Bergbegeisterten Menschen bietet das Gemeinschaftswerk des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins eine einmalige Mischung aus verschiedenen alpinen Themen – aufbereitet in außergewöhnlichen Reportagen, interessanten Porträts und packenden Bildern. Weitere Informationen in der Pressemitteilung des DAV.